Warum nimmt die Angst vor Kriminalität zu? (brand eins)

unnamed-6

„Als Forscher der Universität Edinburgh sich die Ängste vor Kriminalität in einer englischen Kleinstadt anguckten fanden Sie heraus, dass sie häufig in einem Atemzug genannt wurden mit Ängsten vor Veränderungen der Arbeitswelt, neuen Technologien, auch Furcht vor sozialem Abstieg und vor dem Verfall moralischer Ordnung. Die neue deutsche Angst vor Kriminalität dürfte also auch auf eine tiefe Verunsicherung hindeuten, die ganz andere Ursachen hat: Verlust von Jobsicherheit etwa. Es ist kein Zufall, dass die Skandinavier kaum Angst vor Kriminalität haben – und das obwohl die Zahl der Straftaten hier im europäischen Vergleich sehr hoch ist. Forscher der Universität Nijmegen fanden heraus, dass Ängste vor Kriminalität in Schweden, Dänemark, Finnland und Norwegen dadurch abgeschwächt werden, dass das Vertrauen in den Staat weiterhin sehr hoch ist und die wirtschaftliche Verunsicherung im Angesicht der Globalisierung sich in Grenzen hält.“

brand eins, Mai 2017, S. 134